Freundeskreis

Der Freundeskreis Lavendel-Labyrinth

Nach der Erstpflanzung 2005 gab es von Beginn an die „Geh-Zeiten“ als regelmäßige Programmpunkte im Lavendel-Labyrinth. Zum kalendarischen Anfang von Frühling, Sommer, Herbst und Winter werden bis heute Veranstaltungen angeboten, um mit wechselnden inhaltlichen Themen den Wandel der Natur zu begehen und zu feiern.

Aus vielen Gesprächen mit interessierten Besuchern wurde die Idee formuliert, etwas stärker in Kontakt zu treten, sich organisiert zu treffen und auszutauschen, um gemeinsam an den Aktivitäten des Lavendel-Labyrinths mitzuwirken. So entstand der Freundeskreis Lavendel-Labyrinth als informelles Netzwerk (es handelt sich nicht um einen Verein). Einige kümmern sich um die Organisation von Veranstaltungen und anderen Aktivitäten, andere bilden ein Team aus Gärtnerinnen und Gärtnern, um das Lavendel-Labyrinth zu pflegen.

Zum Freundeskreis zählen wir allerdings auch all diejenigen, die das Lavendel-Labyrinth auf andere Weise unterstützen, z.B. anderen vom Lavendel-Labyrinth erzählen und den Gedanken weitertragen, uns eine Rückkopplung, konstruktive Kritik und Anregung geben.

Um mit dem Freundeskreis regelmäßig in Kontakt zu bleiben und über aktuelle Aktivitäten zu informieren, werden wir mit Start der neuen Internetpräsenz ab Sommer 2014 auch einen  Newsletter ins Leben rufen, den wir etwa vier bis sechs mal jährlich per E-Mail versenden.

Der Freundeskreis ist offen für neue Unterstützer und freut sich über jedes Engagement!


Das Organisationsteam

v.l.n.r.: Christa Wendling, Kristian Schaum, Erika Berdan, Dr. Barbara Kugelmeier. Nicht abgebildet: Marlies Frölich

Gemeinsam wird das Jahresprogramm mit entsprechendem Vorlauf besprochen und geplant, Referenten angesprochen und gewonnen. Zudem gilt es, die Veranstaltungen vor Ort zu organisieren, damit alles reibungslos ablaufen kann.


Die Gärtnerinnen und Gärtner

v.l.n.r.: Kristian Schaum, Sabine Schaum, Erika Berdan, Hermann-Josef Kasper, Christa Wendling, Dr. Klaus Kugelmeier, Dr. Barbara Kugelmeier, Annemarie Theisen. Nicht abgebildet: Andrea Günster-Wagner, Marlene und Karl Günter Berger, Friedberg Hack

Für die Pflege des Lavendels haben sich liebe Menschen gefunden. Mit Freude hegen und pflegen sie das ganze Jahr die Pflanzen.

Die Gärtner des städtischen Bauhofs Kastellaun kümmern sich dankenswerter Weise um die umgebenden Rasenflächen.


Kooperationspartner: der Welt-Laden Kastellaun

Große Unterstützung erfährt der Freundeskreis durch denWelt-Laden Kastellaun, der sich mit seinem ehrenamtlich betriebenen Ladengeschäft in der Kastellauner Eifelstraße für den fairen Handel einsetzt. Als Kooperationspartner des Lavendel-Labyrinthtes unterstützt uns der denWelt-Laden Kastellaun beim Verkauf von Lavendelprodukten und gestaltet die jährliche Veranstaltung zum Herbstanfang. Zum Abschluss der „Fairen Wochen“ im Herbst 2010 pflanzte der denWelt-Laden Kastellaun einen Apfelbaum am Lavendel-Labyrinth, als Zeichen der Hoffnung, dass die Menschen die Herausforderungen unserer Zeit erkennen:

CW140725-032_1920

CW140725-029_1920